Hartz-IV Leistungen

Grundsätzlich bekommt jeder erwerbsfähigen Hilfebedürftige Geld zur Sicherung des Lebensunterhalts, sowie angemessene Kosten für Unterkunft und Heizung. Unter bestimmten Voraussetzungen kann es befristete Zuschläge geben. Wenn sie noch zu berücksichtigende Einkommen oder Vermögen haben und somit bestimmte Freibeträge übersteigt, mindert sich die Geldleistung.

Die Höhe der Leistungen sind in den Regelleistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes geregelt. Die Sicherung ihres Lebensunterhaltes beinhaltet den Bedarf an Ernährung, Körperpflege, Hausrat und den Bedürfnissen des täglichen Lebens. Ebenso auch die Beziehungen zur Umwelt und Teilnahme am kulturellen Leben. Alle laufenden und einmaligen Bedürfnisse werden über diese Regelleistung pauschal abgedeckt. Einen Anspruch auf 100% der Regelleistung haben Alleinstehende, Alleinerziehende sowie Personen, deren Partner minderjährig sind. Minderjährige Partner haben dann Anspruch auf 80 Prozent der Regelleistung.

Pauschalierte Regelleistungen (RL) bei Arbeitslosengeld II

  • Alleinstehende, Alleinerziehende und Person mit minderjährigen Partner 100% 345 Euro
  • Partner ab Vollendung des 18. Lebensjahres 90 % 311 Euro Kinder ab Vollendung 14. Lebensjahres bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres und minderjährige Partner 80% 276 Euro
  • Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres 60% 207 Euro

Anpassung der Regelleistung (RL)

Zum 1. Juli jedes Jahres wird der Regelsatz Jahres im Einklang mit der Änderung des aktuellen Rentenwertes der gesetzlichen Rentenversicherung angepasst. Also steigen die Renten, so steigen die Regelsätze.