Hartz IV » Studenten » Berufschancen in der IT & Informatik – Aus- & Weiterbildung per Fernstudium

Berufschancen in der IT & Informatik – Aus- & Weiterbildung per Fernstudium

Bei vielen Menschen, die zur Zeit arbeitslos gemeldet sind, kreisen die Gedanken um die Zukunft. Wie wird sie sein? Welche Chancen habe ich noch, wenn ich länger arbeitslos sein werde? So oder ähnlich, könnten sie lauten, die Fragen, die wohl jeder in dieser Situation nachvollziehen kann. So manches Mal müssen dem Arbeitsuchenden aber auch Chancen und Möglichkeiten aufgezählt werden. Manchmal sieht man buchstäblich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr, denn in jedem Abschluss schlummert auch ein Neuanfang.

Kopf hoch – Der die Chance erkennen

Arbeitslosigkeit, Hartz 4, Erwerbslosigkeit – allein diese Wörter sind schon für viele ein Schreckgespenst. Wird es doch oft verglichen mit Leere, Mutlosigkeit und dem Verlust des eigenen Selbstwertgefühls. Aber das Pendant könnte heißen: Chance auf eine Tätigkeit, die Spaß macht und auch das verloren gegangene Selbstwertgefühl wieder in die richtigen Bahnen bringt. Apropos Bahnen, auch die berufliche Laufbahn kann durch so einen Einschnitt wieder an Fahrt gewinnen.

Verlust also als Chance begreifen? Warum nicht! Auch wenn die schulische Laufbahn schon ein wenig zurück liegt, vielleicht ist es möglich, auf dem vermittelten Wissen aufzubauen. Wie wäre es also mit einem Fernstudium? Für viele, die sich schon immer zur IT oder Informatik hingezogen fühlten, wird es deshalb klar sein – das Informatik Fernstudium wird zur Chance, um einer drohenden Arbeitslosigkeit zu entfliehen. Aber wie stehen die Berufschancen mit einem Studium der Informatik? Dieser und anderen nahe liegenden Fragen zu dieser Problematik soll einmal auf den berühmten Grund gegangen werden…

Informatik & IT – Fachkräfte dringend gesucht!

Es gibt viele Gründe, die dazu bewegen, sich gerade für ein Informatik Fernstudium zu interessieren. Da kann es sich um das berühmte zweite Standbein handeln oder dem immer schon vorhandenen Interesse am Fachgebiet der Informatik. Andererseits ist ein Fernstudium bestens dazu geeignet, eine eventuell vorhandene Berufstätigkeit nicht zu unterbrechen. Aber auch, wie bereits erwähnt, neue Chancen im Fall von Arbeitslosigkeit zu eröffnen. Auch sogenannte Quereinsteiger sollten beherzt ihre Chance ergreifen, das methodische Know-how erwerben, um sich anschließend in der zukunftsorientierten Informatik-Welt einen Platz zu sichern.

Mit einem Fernstudium der Informatik ist es möglich, den akademischen Hochschulabschluss eines Master of Computer Science zu erwerben. Zugelassen werden alle, die schon über ein anderes Hochschulstudium verfügen. Es richtet sich aber auch an diejenigen, welche einen Bachelor Informatik Abschluss anstreben. Auch sie werden unter bestimmten Bedingungen zum Master-Studium zugelassen. Es ist aber auch möglich, die verschiedenen Module des Master-Studiums einzeln zu belegen. Auf diese Art und Weise ist es möglich, sich gezielt in den unterschiedlichsten und speziellen Fachgebieten der Informatik weiterbilden zu lassen. Welche dies sind, können Sie unter anderem auf der Website FernstudiumInformatik.net nachlesen.

Dieser vorgestellte Weg ermöglicht eine hohe Flexibilität verbunden mit einem geringen Risiko. Auf diese Weise werden vertiefte Kenntnisse in jedem Fach erworben. Für jedes Modul wird ein Zertifikat ausgestellt, welches auch bei Bewerbungen direkt verwendet werden kann!

Der ganze Studien-Weg verläuft äußerst unbürokratisch, denn nach jedem Semester steht die Frage: Aufhören oder das Studium fortsetzen. Kosten entstehen nur durch die bestellten Module, wobei es auch möglich ist, Unterbrechungen durch Urlaubssemester einzuplanen. Schaut man sich die Materie etwas genauer an, wird schnell klar, dass es auch regional viele Unterschiede gibt. So ist es zum Beispiel in Rheinland-Pfalz möglich, ohne Bachelor direkt in das Master-Fernstudium Informatik einzusteigen. So wird beruflich Qualifizierten mit entsprechender Berufspraxis der Weg geebnet, um nach dem Bestehen einer Eignungsprüfung direkt ein Master-Studium zu beginnen.

Jeder, der sich für ein solches Studium interessiert, sollte einmal genau schauen, ob er die Zulassungsvoraussetzungen für Bewerber ohne Hochschulabschluss erfüllt. Ist die erste Hürde, die bestandene Eignungsprüfung genommen, besteht die Chance, den Master of Computer Science zu erwerben. Er stellt einen international anerkannten, sehr hochwertigen Master-Abschluss der Informatik dar, und das, so ganz ohne die Absolvierung eines Basis-Studiums.

Akademischer Abschluss – gefragt wie nie

Jetzt stellt sich vielleicht die Frage: ein Master-Studium ohne Bachelor? Keine Angst oder unnötigen Bedenken, denn die persönlichen Voraussetzungen sind gefragt. Dabei handelt es sich in erster Linie um die entsprechenden Vorkenntnisse, das abstrakt-logische Denkvermögen, die eigene Motivation, das persönliche Zeitmanagement und nicht zuletzt die vorhandene, eigene Leistungsbereitschaft. Apropos Leistungsbereitschaft, durchgeführte Untersuchungen zeigten, dass Studierende ohne Hochschulabschluss im Master-Studium genauso hervorragend abschnitten, wie Studierende mit einem solchen Abschluss. Viele der Studierenden haben schon eine berufliche Laufbahn im Informatik-Bereich hinter sich und somit einen hohen Praxisbezug. Mit dem angestrebten Master-Fernstudium werden die praktischen Kenntnisse theoretisch untermauert und auf eine höhere Stufe gestellt.

Es ist also immer möglich, den Anschluss in Richtung Master zu beginnen und auch zu schaffen. Schon das Studieren von ein oder mehreren Modulen im Rahmen der wissenschaftlichen Weiterbildung bringt Klarheit darüber (Zertifikations-Fernstudium), ob sich Studien-Niveau und Studien-Form eignen oder ob Studien-Inhalte den Erwartungen entsprechen. Und erfolgt die Einschreibung in das Master-Fernstudium erst später, auch kein Problem. Erfolgreich absolvierte Module, werden dann anerkannt und mit Einzel-Zertifikaten belohnt. Also, worauf noch warten? Das Informatik Fernstudium rückt in greifbare Nähe und damit vielleicht die zweite Chance im Berufsleben…

Hier gibts die Möglichkeit eines Fernstudiums

  • AKAD
  • Beuth Hochschule
  • Fernuni Hagen
  • FH Bingen
  • HAF
  • Hochschule Trier
  • ILS
  • IUBH
  • OnCampus
  • SGD
  • Virtuelle Fachhochschule
  • W3L Akademie
  • Wilhelm Büchner Hochschule
  • HS Wismar

letzte Artikel


3 Kommentare to “Berufschancen in der IT & Informatik – Aus- & Weiterbildung per Fernstudium”

  1. Procne Says:

    An sich eine tolle Idee, wenn man den richtigen Sachbearbeiter hat (dann ist sogar finanzielle Unterstuetzung drin), leider habe ich nicht so viel Glueck: Mir wurde das Fernstudium mehrmals muendlich verweigert, ich sei mit 30 Jahren zu alt (fuer ihr eigenes „Bildungsprogramm“) ist man natuerlich nie zu alt ;-). Mein Grundrecht auf Bildung juristisch durchsetzen kann ich auch nicht, da ich auf schriftliche Antraege nie eine schriftliche Reaktion erhalten habe. Eine Zeugin zu den Terminen mit bringen traue ich mich nicht mehr, nachdem mir beim letzten Mal eine lesbische Beziehung mit meiner Bekannten angedichtet wurde (zu diesem Zeitpunkt war ich mit meinem Freund seit acht Jahren zusammen). Natuerlich wuensche ich meinen „Mitgefangenen“ mehr Glueck und ein erfolgreiches Studium.

  2. Aachen Says:

    Ich kenne die Fernuni Hagen und kann diese nur empfehlen. Der besondere Vorteil ist das dichte Netz an Geschäftsstellen bzw. Unistandorten vor Ort. So kann man immer und regelmäßig Vorlesungen besuchen und auch die Klausuren in der Nähe schreiben. Dies ist nicht bei allen anderen Unis so…

  3. Franz Xaver Says:

    Zu alt für ein Studium. Das höre ich immer wieder. Kein Unterstützung. schade.An sich wäre das eine tolle Idee, wenn man den richtigen Sachbearbeiter hat. Aber leider zu alt.

schreib ein Kommentar