Hartz IV » Hartz IV Blog » Heiner Geißler sagt: Hartz IV ist menschenunwürdig

Heiner Geißler sagt: Hartz IV ist menschenunwürdig

Langsam spricht es sich herum. Hartz IV ist wahrlich menschenunwürdig.
Immerhin sagt das jetzt auch ein frühere CDU-Generalsekretär. Unser Heiner. Der linke Christdemokrat. Stellt euch vor, nicht Helmut Kohl sondern Heiner Geißler hätte damals die internen Machtkämpfe der CDU gewonnen. Es hätte vielleicht nie Hartz IV gegeben. Wer weiß. Unser Heiner hat bei der ATTAC so einiges gelernt. Vielleicht auch das Zuhören und Anschauen der deutschen Realität.
In der Passauer Neuen Presse sagte Heiner Geißler: „Hartz IV führt dazu, dass die Lebens- und Arbeitsleistung vieler nicht geachtet wird. Hier wird die Menschenwürde verletzt“.
Das steht in diesem Blog seit dem erstem Tag. Arbeitslose, ob selbst oder nicht verschuldet, ob krankheitsbedingt usw. werden mit asozialen oder wie man das auch immer nennt, auf eine Stufe gehoben. Von Achtung kann gar keine Rede sein.
Leider will unser schwarz-rot Heiner die Hartz IV Gesetzte auch nicht abschaffen. Viel mehr möchte er, wie auch andere Politiker in letzter Zeit, die Anhebung der Leistungen erwirken.
Naja, er muß das Geld nicht verteilen. Aus der Position kann man viel verlangen. Aber immerhin scheint selbst in der Union ein langsames Umdenken statt zu finden. Das kann man nur Begrüssen. Ansonsten müssen die Millionen von Arbeitslosen alle die Linken bei der nächsten Wahl bevorzugen.


letzte Artikel


10 Kommentare to “Heiner Geißler sagt: Hartz IV ist menschenunwürdig”

  1. Manfred Says:

    Wenn überhaupt werden Arbeitslose auf eine Stufe mit Unsozialen heruntergedrückt (Asoziale sind Leute wie Merkel, Söder, Müntefering, Hundt, Prof. Sinn und Konsorten), aber Unsoziale, Arbeitslose und Arbeitende nicht auf EINER Augenhöhe einzustufen ist ohnehin neoliberale Propaganda! Auch die sog. Mittelschicht ist nichts anderes als neoliberale Propaganda, um diese künstliche Mittelschicht gegen das abgehängte Prekariat ausspielen zu können. Eigentlich gibt es nur Oberschicht und Unterschicht. Problem ist nur: Der deutsche Michel lässt sich wunderbar verarschen – alle machen mit und hacken auf „Asozialen“, „Faulen“, „Arbeitsunwilligen“ rum! Ekelhaft!
    Dabei sollte JEDER ein bedingungsloses Grundeinkommen erhalten, scheißegal, ob er arbeitet, nicht arbeiten kann oder darf oder will!!

  2. Cash Blog » Cash Links vom 09.09.2007 | Geld verdienen, Finanzen, Marketing uvm. Says:

    […] Hartz IV ist menschenunwürdig? http://hartz-iv-blog.de/20… […]

  3. Manne Says:

    Mal eine Frage, was ist den Prekariat?

  4. Manfred Says:

    Prekariat = Leute, die in prekären Verhältnissen leben. Kann es sein, dass die Unterschichtendiskussion völlig an Dir vorbeigegangen ist, die sich am Begriff „abgehängtes Prekariat“ entzündete, den die SPD-nahe Friedrich-Ebert-Stiftung in einer Studie verwendete?? Klick Dich mal durch diese Google-Suchergebnisse!

  5. Manne Says:

    Da hatte ich wohl eine Wissenslücke. Allerdings ist dieser sogenannte wissenschaftliche Begriff völlig Ãœberflüssig. Unterschicht ist zwar auch kein guter Begriff, aber verständlich.

    Zitat: Frank Karl von der Friedrich-Ebert-Stiftung hat in seiner Studie einen etwas wissenschaftlicher klingenderen Begriff gewählt, der freilich kaum freundlicher klingt: „abgehängtes Prekariat“. Acht Prozent der Deutschen gehören zu dieser Gruppe, hat der Volkswirt berechnet – betrachtet man allein die neuen Bundesländer sind es sogar 20 Prozent. Insgesamt 6,5 Millionen Menschen.

  6. Manfred Says:

    Das Problem ist dabei IMMER, dass niemand sicher sein kann, wie solche Begriffe von der Öffentlichkeit aufgenommen werden, wenn sie Teile ganzer Theoriegebilde sind, welche in ihrem vollen Umfang nur einem kleinen Personenkreis einsichtig sind. Das gilt für das „abgehängte Prekariat“ und das gilt natürlich erstrecht für Unterschicht, soweit ich das Deinen Worten entnehmen kann: Das Prekariat ist nur ein klitzekleiner Teil der Unterschicht und die Unterschicht wird ohnehin ganz selten erkannt, weil sich die meisten Diskutanten einer „Mittelschicht“ angehörig wähnen. Dabei gibt es natürlich gar keine Mittelschicht! Die Mittelschicht ist eine Erfindung der Oberschicht, damit die Leute der von ihr definierten Mittel- und Unterschichten sich gegenseitig die Köpfe einschlagen, statt sich als das was sie sind: als Unterschicht gegen die Oberschicht zur Wehr zu setzen!

  7. Ivonne vom Jobforum Says:

    Viele die vom Hartz IV leben gehen ja auch arbeiten. Aber es reicht einfach nicht zum Leben. Diese 1 Euro Jobs sind auch nicht das gelbe vom Ei. Da gibt es Firmen die für die Vermittlung von einem 1 Euro Job jeden Monat ca.300€ verdienen, der arbeitende jedoch nur 165€. Angeblich für den Verwaltungsaufwand. Naja da gabs mal eine Vermittlung und danach nichts mehr.
    Hoffentlich wird schnell umgedacht.

  8. Manne Says:

    Solange sich das Volk nicht regt, protestiert usw. , wird sich garnichts ändern.

  9. Dirk Says:

    Wie immer halt. Nur das Volk lässt sich sowieso sehr viel in Deutschland gefallen. Also warum sollen die Politiker anders handeln wenn Sich niemand wirklich protestiert.

  10. Micha Says:

    Und nun, selbst nach 3 Jahren hat sich die Lage weiter verschlimmert. Ãœber diese und andere Dinge sollte viel öfters berichtet werden.

schreib ein Kommentar