Hartz IV » Arbeitsagentur » Nur 3% aller Hartz-IV-Empfänger bekamen Sanktionen

Nur 3% aller Hartz-IV-Empfänger bekamen Sanktionen

Man konnte es überall in den Medien hören und sehen. Nur 3 Prozent der arbeitslosen Hartz-IV-Empfänger Kürzungen ihrer Bezüge hinnehmen. Meistens, weil sie ihren Pflichten nicht nachkamen. Ist das nicht wirklich wenig. 3 Prozent !!!
Da wurde jahrelang aus allen Hörnern getönt, Arbeitslose sind faul und Sozialschmarotzer. Sozusagen, menschlicher Abfall. Fakt ist, das der größte Teil aller Hartz-IV-Empfänger so Pflichtbewusst sind, das gar keine Sanktionen genutzt werden müssen. Das die Quote nicht an den Menschen, sondern an den Regierungen/Beamten liegt, zeigt auch die folgende Statistik. In Bayern gab es die höchste Sanktionsquote von 4,5 Prozent. In Sachsen nur zwei Prozent.
Sind die Menschen in Bayern etwa fauler? Erfüllen sie Ihre Pflichten als Hartz-IV-Empfänger schlechter? Wohl kaum. Die Beamten und die sie steuernden Parteigenossen sind nur Unterschiedlich in den einzelnen Bundesländern.
Grundsätzlich muss man sagen, was soll man bei dem bisschen Geld noch kürzen. Wie soll ein Mensch dann noch überleben? Gibt es da keine anderen Mittel?
Man könnte Glauben, Deutschland ist ein armes Land.


letzte Artikel


schreib ein Kommentar