Hartz IV » Arbeitsamt » Hartz-IV-Probearbeiter kein Geld für Ãœberstunden

Hartz-IV-Probearbeiter kein Geld für Ãœberstunden

Ab und an hat selbst die Arbeitsagentur mal ein Jobangebot. Warum auch nicht. Wenn der Job entsprechend der Leistung bezahlt wird. Als Arbeitsloser bin ich verpflichtet jeden Job an zu nehmen. Ansonsten wird die Kohle gekürzt.
Das ist alles nichts Neues und gängige Praxis.
Jeder Arbeitnehmer muß im Allgemeinen eine Probezeit absollvieren. Auch nichts Ungewöhnliches. In manchen Betrieben muß man viele Ãœberstunden in Kauf nehmen. Im normalen Fall werden die bezahlt.
Das dachte auch ein Hartz IVler in der Probezeit aus Hessen. Nach einem Urteil des hessischen Landessozialgerichts haben Empfänger des Arbeitslosengeldes II keinen Anspruch auf die Bezahlung von Ãœberstunden. Die folgende Begründung des Gerichtes ist recht Abenteuerlich.Es bestehe keinerlei Rechtsbeziehung zwischen dem Betrieb und dem zu erprobenden Arbeitslosen. Das Gericht meinte dann weiter, der Kläger könne sich höchstens an die Arbeitsagentur wenden, wenn er meine, zu stark beansprucht worden zu sein.
Ich dachte immer das Arbeit auch bezahlt wird. Aber nicht in Deutschland. Als Arbeitsloser ist man anscheinend Freiwild. Das wird alle Arbeitgeber freuen.
Dieser Mann aus Hessen hat nun keinen Anspruch auf 900 Euro Entgelt für Ãœberstunden.
Lieber Staat. Dann bleibe ich doch lieber zu Haus.


letzte Artikel


8 Kommentare to “Hartz-IV-Probearbeiter kein Geld für Ãœberstunden”

  1. zappi Says:

    Hast du einen Link zu diesen schwachsinnigen Urteil?

  2. Manne Says:

    Nein , leider nicht. Das Urteil ist vom hessischen Landessozialgerichts in Darmstadt. Aber mit Google findet man bestimmt was.

    Manne

  3. Torsten Luttmann Says:

    Wenn das stimmt, ist das echt ein Armutszeugniss, denn dann können die Arbeitgeber die Arbeitslosen ja ausbeuten. Wollen wir hoffen, dass die Arbeitgeber davon nie Gebrauch machen …

  4. Sefi Says:

    Hi Zappi

    Beim Sozialgericht Hessen ist dazu nach meiner Recherche noch keine Pressemeldung rausgegangen. Hier aber die Quelle auf der sich der Artikel bezog.

  5. Marco Says:

    Ist ja wohl voll daneben, dieses Urteil. Aber nicht nur das Gericht, nein insbesondere der Arbeitgeber sollte sich was schämen. Solche Plinsen versauen uns Selbständigen den Ruf. Und für 900 Euro Mehrarbeit ist ja wohl auch deutlich mehr, als die Erprobung der Ãœberstundenbereitschaft. Schlicht kriminell und der Staat macht sich zum Helfershelfer.

  6. Manne Says:

    Danke Marco. Schön das auch mal einer von der Arbeitgeberseite was dazu sagt.

  7. Geld. Was ist schon Geld? - [was: Re: schnüff] - Macworld Expo: PowerBooks aus Titan : Wunsch Geld Says:

    […] geld. Was ist schon Geld? Ich kaufe seit Jahren immer das neueste Teil. Nicht weil ich es brauche, sondern weil ich es einfach haben will. Und wie man das bezahlt? Der Trick ist ganz einfach: Wenn man […]

  8. Olaf Says:

    Na bravo. Also da wird mal wieder Tür und Tor geöffnet um die eh schon billigst zu kriegenden Arbeitskräfte noch weiter auszunutzen. Echt eine Frechheit so ein Urteil.

schreib ein Kommentar