Hartz IV » Bücher » Peter Hartz – Hartz IV ist Betrug

Peter Hartz – Hartz IV ist Betrug

peter-hartz-macht-und-ohnmacht.jpgPeter Hartz äußert sich in seinem neuen Buch „Peter Hartz – Macht und Ohnmacht“ auch zu Hartz IV. Die Berliner Journalistin Inge Kloepfer hatte mit Peter Hartz Gespräche geführt in denen er sein Tun und Handeln erklärt. Zu Hartz IV sagt er:

„dieses den Menschen so verhasste Gesetz, ist unverrückbar mit meiner Person verbunden“

Dabei hatte alles so gut angefamgen. Im Februar 2002 hatte Gehard Schröder, der damalige Bundeskanzler ihn angerufen und ihn mit der Leitung der Arbeitsmarkt-Kommission betraut. Er wurde zur Hoffnung von Millionen von Arbeitslosen. Doch die mit den Hartz-Gesetzen I bis IV schwanden die Hoffnungen der Arbeitslsosen ganz schnell wieder.

Gerade die Regelung das ein Arbeitsloser nur noch zwölf Monate ALG I bekommt obwohl er vielleicht jahrelang in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt hat, läßt ihn heute zu der Erkenntnis kommen das Hartz IV

ein großer Fehler, ein Betrug, wenn Sie so wollen, an denen, die jahrelang in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt haben

ist. Er beruft sich darauf das dies seine Kommission so nicht vorgeschlagen hat. Vielleicht waren seine Absichten ja auch ehrenhaft und er dachte wirklich das Problem mit der Arbeitslosigkeit in Deutschland lasse sich mit den Hartz-Gesetzen lösen. Doch die Politik und die Wirklichkeit haben ihm einen Strich durch die Rechnung gemacht und so wurde Hartz IV zu dem was es heute ist. Ein verhasstes Gesetz.


letzte Artikel


8 Kommentare to “Peter Hartz – Hartz IV ist Betrug”

  1. Lutze Says:

    Peter Hartz ist für mich ein Sausack. Mehr kann ich dazu nicht sagen.

    Lutze

  2. Nora Says:

    Mir hat sich der Sinn, der sich hinter dem Hartz IV Gesetzt verbirgt noch immer nicht erschlossen. Es ist wie im Beitrag schon geschrieben: Betrug an denen, die zuvor von ihrem Einkommen die Arbeitslosenversicherung gezahlt haben!

  3. F.Adler Says:

    Es geht mir nicht nur um die persönlichen moralischen Wiedersprüche des Herrn Hartz. Viele „öffentliche“ Personen aus Wirtschaft und Politik, die sich eine soziale Eingrenzung der „Geschassten“ anmaßen, leben auf einer Seite, die nichts mit ehrwürdigem Tun verbindet – traurig. Wasser predigen – selber Wein saufen – leben wie einst in Rom. Was mich aber ärgert: Mit Hilfe der Symbiose Medien und diesen lichtscheuen Elementen aus hohen Gesellschaftsbereichen werden Menschen unter Vorgabe des SGBII/III einfach „legal“ kaputt gespielt. Sogar die Büttel des Verderbens – das Bundesverfassungsgericht macht mit.

  4. F.Adler Says:

    Das schlimmste Verbrechen geschieht über die ARGEN. Noch nie(außer während der Nazi-Herrschaft) wurden Menschen so systematisch drangsaliert und gedehmütigt. Nicht seröse Vermittlung, sondern Erpressung zum Lohndumping steht im Vordergrund. Die wahren Betrüger sitzen in den vielen kleinen Vermittlungsstellen, die gutes Geld für Programme und Maßnahmen bekommen. Die Ideeninhaber solcher fragwürdigen Eingliederungsprogramme verdienen sich dumm und dämlich – dem Arbeitslosen wird systematisch eingeredet, seine Schuld liegt allein in seiner Existens. Auch ein Herr Hartz wollte wohl mit fragwürdigen Programmen und Ideen große Töpfe anstechen?

  5. Stefan Says:

    „Sausack“? Bist du verrückt?

    „Mehr kann ich dazu nicht sagen.“

    Kannst überhaupt sprechen? .. und lesen?

  6. Oli Says:

    Diese Steuer Milliarden!!!

    Durch Harz 4 ist ein Lohn Dumping in Deutschland ausgebrochen der zu folge hat das Arbeitnehmer weniger verdienen, also auch real weniger Steuern zahlen!
    Die die Nutznießer dieser Staatshaushalt ruinierenden Politik sind BDI und CO, die zahlen ja kaum steuern, es sei denn man bekommt mehr zurück wie man Zahlt. Der ehrliche Klein Unternehmer schaut da in die Röhre und muss da mitziehen, also Leute in die Arbeitslosigkeit schicken.

    Unter der DDR währen solche Anwandlungen wie Harz 4 wegen Wirtschaftsschädigung sehr hart bestraft wurde!

    Dies zwingt zum denken bevor man handelte.

  7. Elly Says:

    Hartz 4 ist keine Lösung, um die Menschen in Deutschland aus der Arbeitslosigkeit zu führen! 1Euro-Jobs, was soll das überhaupt? Das ist eine reine Versklavung. Davon profitieren nur gewisse Unternehmen, die nun gar keinen Lohn und Steuern bezahlen müssen. Wahrscheinlich sitzen die Geschäftsführer dieser gewissen Unternehmen im Bundestag oder sind mit irgendwelchen den Abgeordneten verwandt, die dann solche verfassungswidrige Programme wie Hartz 4 erlassen.

  8. Informisten Says:

    Ãœber Betrug oder ähnliche Themen könnt ihr euch auch bei informisten.de austauschen. Die Informisten Plattform ist ein europaweites, interaktives soziales Netzwerk, zum Austausch von Informationen und Erfahrungen zwischen Verbrauchern mit wirtschaftlichen und sozialen Schäden.

schreib ein Kommentar