Hartz IV » Arbeitsamt » Hartz IV-Empfänger bekommen kein „Baby-Geld“

Hartz IV-Empfänger bekommen kein „Baby-Geld“

Es ist doch unglaublich wie der Gesetzteswirrwarr in Deutschland funktioniert. Eine Hand weiß nicht was die andere tut. Gesetzte werden hastig verabschiedet ohne gründliche Prüfung. Das Hartz IV Gesetz ist eines dieser halb fertigen Sachen. Ein Geschenk kurzsichtiger, mittlerweile krimineller (Herr Hartz persönlich) Menschen.

In vielen Kommunen bekommen junge Familien ein so genanntes “ Baby-Geld“. Das ist ja eine schöne Geste unseres Landes. In dieser Situation braucht jeder Geld. Die Kommunen tun das nun aber auch nicht aus reiner Menschenfreude. Es werden einfach zu wenig Kinder geboren. Ganze Landstriche, besonders im Osten, drohen zu entvölkern. Das haben mittlerweile viele erkannt. Deshalb wurde auch das Elterngeld eingeführt. Davon hat ein Hartz IV Empfänger zwar nicht viel, aber immerhin die besser Verdienenden. Es wird nämlich nach der Höhe des letzten Gehalt gezahlt. Der Plan ist, das die Akademiker mehr bumsen.. äh Kinder zeugen sollen.

Jetzt kommt die große Ungerechtigkeit. Das “ Baby-Geld“ wird allen Hartz IV Empfänger angerechnet !!!!! Ist das nicht ein unglaublicher Schwachsinn und Widerspruch. Schon beim ungeborenen Leben sind Kinder von Arbeitlosen Menschen zweiter Klasse.

Ich schäme mich für dieses Land.

In Mecklenburg-Vorpommern haben das nach 2 Jahren auch einige Politiker bemerkt. Welch eine Leistung! Der Sozialminister Erwin Sellering (SPD) sprach sich im NDR 1 Radio MV-Interview gegen diese Praxis aus. Er sagte, das mit dem Begrüßungsgeld junge Familien unterstützt würden, das dürfe nicht dazu führen, dass das Geld als ganz normales Einkommen angerechnet werde, um das Arbeitslosengeld zu kürzen. Da mußte die CDU natürlich gleich nach ziehen. Die CDU-Landtagsfraktion verurteilte das Verhalten der Arbeitsagenturen. Das wars dann aber schon . Der Landesvorsitzende der Linkspartei, Peter Ritter,sagte:

Die dieser Praxis zu Grunde liegende gesetzliche Vorschrift sei nur einer von zahlreichen Kardinalfehlern des Gesetzes

Es ist schon traurig das die PDS die einzige Partei ist, die das erkannt hat. So wie der Sozialismus ein Traum war, so ist mittlerweile die soziale Marktwirtschaft auch nur noch ein Traum.


letzte Artikel


5 Kommentare to “Hartz IV-Empfänger bekommen kein „Baby-Geld“”

  1. Astrid Says:

    Kindergeld wird ja auch angerechnet. Ist doch kein Wunder,
    dass nun auch noch das Elterngeld bei Hartz IV -Empfängern
    angerechnet wird. Arm bleibt halt halt. Und die Reichen legen
    es halt an. Mir stinkts langsam, denn das Kindergeld müsste
    nach dem Einkommen bemessen wie auch bei vielen anderen Sachen ausgezahlt (Kindergartenbeiträge etc.) werden.

    Evtl. könnte man ja eine Unterschriftensammlung starten, um
    hier ein Gesetz zu ändern (oder auch zwei).

    Beim Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages kann man
    so einen Antrag stellen und Befürworter für sein Vorhaben
    bzw. Idee finden, die sich mit eintragen.

  2. Wenn ich … » Missis Notizblock Says:

    […] … erst hier und danach dann hier lese, dann … öhm… ja, dann fällt mir ehrlich gesagt, nicht mehr wirklich viel dazu ein… […]

  3. Manne Says:

    Der Kommentar von „Wenn ich … » Missis Notizblock“ ist etwas merkwürdig. Was will er nur sagen?
    Arm bleibt arm in dieser Welt. Das ist wohl wahr.

    Manne

  4. michfrm Says:

    @Manne
    Das ist ein Trackback 😉

    Ich halte von unserer aktuellen Regierung auch nichts, am Besten alle man absetzen und mit fähigeren Leuten besetzen.

  5. Kind Says:

    Arm ist diese Welt, und zwar vor allem die Kinder, denn letztendlich sind sie doch die, die das Leid tragen – und zwar vollkommen unschuldig!!

schreib ein Kommentar