Hartz IV » Aktionen gegen Hartz IV » Hartz-IV Protest – waschen und rasieren für einen Job

Hartz-IV Protest – waschen und rasieren für einen Job

Heute fand das groß angekündigte Happening vor der Mainzer Staatskanzlei statt. Zu der Protestveranstaltung hatte das Erwerbslosen Forum Deutschland aufgerufen, weil Herr Beck vor 4 Wochen dem Arbeitslosen Enrico Frank, mit Hilfe seiner Beziehungen einen Job vermitteln wollte. Zu der Veranstaltung kamen rund 50 Erwerbslose. Sie reisten mit Rasierpinseln und Bewerbungsmappen an. Die Bewerbungsmapppen wurden am Rande der Veranstaltung übergeben. Die Staatskanzlei will jetzt, so berichtet mz-web.de 20 Arbeitslosen bei der Suche nach einem Job behilflich sein.

Eigentlich wollte das Erwerbslosen Forum 400 Erwerbslose bewegen sich zu rasieren und zu waschen. Stattdessen kamen nur rund 50 Demonstranten. Enrico Frank nahm an der Protestveranstaltung nicht teil. Und auch Kurt Beck nahm an dem Happening nicht teil, da er sich noch im Urlaub befindet.

Die Redner des Happenings forderten zum Protest gegen die Massenarbeistlosigkeit und Hartz-IV allgemein auf. Der Politikprofessor Peter Grottian, der eigens aus Berlin angereist war forderte die Einführung eines Mindestlohns und eines Grundeinkommens.

Die meisten Demonstranten wollten ihren Protest so verstanden wissen, dass sich ihre schlechte Situation dadurch ergibt das es einfach zu wenig Arbeit gibt und nicht auf ihr äußeres Erscheinungsbild zurückzuführen ist.


letzte Artikel


Ein Kommentar to “Hartz-IV Protest – waschen und rasieren für einen Job”

  1. trueten.de - Willkommen in unserem Blog! Says:

    Was mir heute wichtig erscheint #11…

    Troy Davis – Todeshäftling in Georgia, USA: „Am Vorabend der geplanten Hinrichtung von Troy Anthony Davis liegen die Nerven blank. Anti-Todesstrafenaktivist_innen protestierten heute vor dem US-Supreme Court, andere blockieren das Büro des Gouverneu…

schreib ein Kommentar