Hartz IV » Hartz IV Blog » Die Große Koalition will Jobs für 100.000 Arbeitslose schaffen

Die Große Koalition will Jobs für 100.000 Arbeitslose schaffen

Einer Arbeitsgruppe aus der SPD und der CDU CSU Fraktion verhandelt über ein neues Jobwunder für Deutschland. Sie wollen 100.000 Jobs für Langzeitarbeitslose schaffen. Der Sprecher der SPD Bundestagsfraktion, Klaus Brandner sagte der Presse:

„diese Initiative soll für Menschen die auf dem ersten Arbeitsmarkt keine reale Chance haben, möglichst ab dem Frühjahr sozialversicherungspflichtige Arbeit aufgebaut werden“.

Dieses neue Jobwunder soll aus drei Maßnahmen bestehen. Die neuen Arbeitsplätze sollen als öffentlich geförderte Arbeit in den Kommunen,in Integrationsbetrieben und in der Privatwirtschaft geschaffen werden. Privatfirmen sollen für die Bereitstellung von Arbeitsplätzen, insbesondere für Langzeitarbeitslose, einen finanziellen Nachteilsausgleich erhalten.

Vater Staat bezahlt die Renten ,Krankenkassen und die Pflegebeiträge. Die Arbeitslosenversicherung wird nicht bezahlt. Woher diese neuen Jobs kommen sollen wurde nicht mitgeteilt. Die Kommunen sollen diese Jobs bereitstellen. Es soll besonders darauf geachtet werden das diese öffentlich geförderten Jobs keine regulären Arbeitsplätze verdrängen. Im Gegensatz zu den Ein-Euro-Jobs ist diese Art der staatlichen Förderung zeitlich unbegrenzt.


letzte Artikel


schreib ein Kommentar